Codesammlung

Wenn du allgemeine Fragen oder neue Vorschläge hast, dann bist du hier genau richtig.

Beitrag 7. Mai 2013, 21:43

Beiträge: 327
Erfahrung: 0,00
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben

Sammlung der BBCodes



Da einige Codes im Postingbereich nicht vor kommen, gibt es hier eine Übersicht aller Möglichkeiten. Alle Klammern "(" und ")" sind mit "[" und "]" zu ersetzen, damit die Codes funktionieren.
Außerdem gut zu wissen: Wenn ihr einen Code aus einem Betrag mit Codierung kopieren wollt, so könnt ihr dies über den PN Button tun. Da wird der gesamte Beitrag inklusive Tags kopiert. Ihr müsst dann nur noch die entsprechende Stelle heraus kopieren.



Schriften



Hier wird es schon etwas komplizierter. Zuerst müsst ihr eine Schrift importieren. Dazu könnt ihr euch hier eine Schrift aussuchen die euch gefällt. Hat eine Schrift einen Namen, der aus mehreren Wörtern besteht so müsst ihr die Leerzeichen mit einem + ersetzen, sonst wird die Schrift nicht erkannt. Wollt ihr mehr als nur eine Schrift importieren, so könnt ihr diese mit einem | von einander trennen. Importieren tut ihr die Schrift mit dem Befehl (googleimport)Schriftname(/googleimport). Oft sind einige Googlefonts in der normalen Schriftgröße kaum zu lesen, vergrößert man diese aber ändert sich dies und die Schrift passt sich dem Fließtext an.

    (googleimport)Name(/googleimport)
    (googlefont=name)Text(/googlefont)

    Als Beispiel sieht es dann so aus:

      (googleimport)Ruthie(/googleimport)
      Googlefont - (googlefont=Ruthie)...(/googlefont)



Spoiler



Im Asatsuyu gibt es zwei Arten von Spoilern, damit man auch einen Spoiler in einen Spoiler stecken kann. Zwei identische Spoiler 'stacken' nicht, sondern werden als ein Codefehler ausgegeben.


    (spoilanim=Name)Inhalt(/spoilanim)


    (spoiler=Name)Inhalt(/spoiler)

Bewerbung



Diese Tags werdet ihr brauchen, wenn ihr einen Clan ausarbeiten wollt, einen Charakter bewerbt oder einen Guide erstellen wollt. Bei allen Tags handelt es sich um eine Schriftrolle die sich wie ein Hintergrund um euren Text legt. Diese ist in jedem Post anwendbar, d.h. ihr könnt diese Schablonen auch einfach zum Posten verwenden.


Überschrift H1


Überschrift H2


Überschrift H3


Dies ist die einfache Schablone die ihr mit (charakter)...(/charakter) erzeugt. Für diese Schablone gibt es unterschiedliche Farben, die ihr erzeugt in dem ihr dem Anfangstag ein einfaches=Dorfname hinzufügt. Möglich sind Konohagakure, Kirigakure, Sunagakure, Iwagakure, Kumogakure, Amegakure und Kusagakure. In diesem Beispiel wurde =Kirigakure benutzt. Je nach dem aus welchem Dorf euer Charakter stammt, könnt ihr hier also das Dorf hinzufügen. Mit (h1)...(/1), (h2)...(/h2) und (h3)...(h3) könnt ihr dann Unterschriften unterschiedlicher Größen erzeugen. Mehr dazu findet ihr hier. Selbiges ist möglich mit dem Tag (clan)...(/clan) und (guideline)...(/guideline).


Sonstige




Customningu & Besonderheit
Name des Gegenstandes
Hier könnt ihr anschließend beschreiben was genau dieser Gegenstand kann. Wie dieser Aussieht, wie schwer dieser ist und was für eine Beschaffenheit der Gegenstand hat. Auch ob er spezielle Fähigkeiten besitzt oder eher ein Andenken ist und wofür er benötigt wird. Auch andere BBCodes könnt ihr innerhalb des Fließtextes und in der Überschrift benutzen.

(customningu)BILDURL###ÜBERSCHRIFT###TEXT(/customningu) ODER (besonderheit)BILDURL###ÜBERSCHRIFT###TEXT(/besonderheit)

Das ist die Beschreibung des Ortes

(placeimg)BILDURL(/placeimg)
Dieser Tag fügt einem einfachen Bild runde Ecken und einen Hovereffekt hinzu sowie einen Schatten. So sieht es optisch schöner aus. Man kann es auch mit anderen Codes kombinieren, wie zB einem align=center. Dabei ist wichtig, dass das placeimg ganz innen steht.



Float
(float)...(/float)
Mit diesem Befehl könnt ihr durch die zusätzlichen Befehle =left oder =right im ersten Tag angeben ob ihr beispielsweise ein Bild oder Text links oder rechts neben etwas anderem platzieren möchtet.


Clear
(clear)(/clear)
Dieser Befehl dient dazu ein Float zu frühzeitig zu beenden. Habt ihr z.B. mit Float ein Bild neben Text positioniert, der Text ist aber kürzer als das Bild hoch ist, so könnt ihr diesen Befehl darunter setzten und alles was dahinter folgt wird unter das Bild geschoben, so das zentrierte Überschriften auch richtig positioniert sind.


Anker
(url=http://www.asatsuyu-narutorpg.de/postID.html#NAME)...(/url) UND (anker=NAME)(/anker)
Der letzte und wohl komplizierteste Code sind die Anker. Diese funktionieren ähnlich wie eine simple URL, springen aber zu bestimmten Stellen innerhalb einer gleichen Seite. Um die Anker zum funktionieren zu bringen muss auf zwei Dinge geachtet werden. Zuerst müsst ihr die Post ID heraus finden, wo ihr hinspringen möchtet. Dazu klickt ihr ganz einfach auf das kleine, weiße Blatt rechts oben neben dem Datum eines Beitrages. Anschließend seht ihr in der URL eine Zahl die zwei Mal vorkommt. Diese kann zwischen einer Zahl bis zu unbegrenzt vielen Zahlen führen. Je aktueller ein Post ist, desto höher ist die ID. Diese ersetzt ihr in der oben angegebenen URL mit dem ID in dem Teil postID.html#NAME, als zB post4017.html#NAME und den Teil NAME ersetzt ihr mit einem beliebigen Wort, dabei müsst ihr beachten das kein ü, ä, ö oder ß darin vorkommt. Damit könnt ihr ein Register festlegen, das anschließend in die jeweils festgesetzten Punkte springt. Mit dem Ankerbefehlt zeigt ihr der URL dann wo sie ankommen soll. Dazu schreibt ihr einfach ganz oben des Textes, wo es hingehen soll (anker=NAME)(/anker). Den Raum zwischen den Klammern lasst ihr einfach leer. NAME muss immer genau identisch sein mit dem #NAME aus der vorher angegebenen URL, genau so muss auch die ID der Posts über ein stimmen. Es kann auch zwischen verschiedenen Posts anker gesetzt werden, daher ist es wichtig die richtige ID zu nehmen, da ihr sonst nicht am richtigen Ziel an kommt.


Wir hoffen das wir euch damit etwas weiter helfen konnten, damit ihr eure Bewerbungen und Posts so schön wie möglich gestalten könnt. Das Auge isst bekanntermaßen ja mit und so ist es stets angenehm eine gut strukturierte und übersichtliche Bewerbung vor zu finden. Viel Spaß beim ausprobieren der Codes!

Beitrag 18. Sep 2015, 16:50

Beiträge: 327
Erfahrung: 0,00
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben

Farbcodeguide



Zur Übersicht hier einmal alle Farbcodes die wir im Forum für bestimmte Zwecke verwendet haben:

Ausbildung/Ränge:

    Genin ("Niedriger Ninja")
    Chūnin ("Durschnittlicher Ninja")
    Jōnin ("Hoher Ninja")


    Inshōnin ("Siegelninja")
    Iryōnin ("Heilende Arztninja")
    Hijōbu ("Im Notfall gebrauchten Einheit")
    Anbu ("Dunkleabteilung")
    Boshoku ("Abenddämmerung")
Elemente:

    Katon ("Feuerfreisetzung")
    Fūton ("Windfreisetzung")
    Raiton ("Blitzfreisetzung")
    • Kuroi Kaminari
    Doton ("Erdfreisetzung")
    Suiton ("Wasserfreisetzung")
Mischelemente:

    Hyōton ("Eisfreisetzung")
    Mokuton ("Holzfreisetzung")
    Yōton ("Lavafreisetzung")
    Ranton ("Sturmfreisetzung")
    Futton ("Siedefreisetzung")
Noch nicht bestätigte Mischelemente:

    Shoton ("Kristallfreisetzung")
    Jiton ("Magnetfreisetzung")
    • Jiton: Satetsu ("Magnetfreisetzung: Eisensand")
    • Jiton: Sakin ("Magnetfreisetzung: Goldsand")
    • Jika Suru ("Magnetisieren")

Jutsu:

    Ninjutsu ("Ninjatechnik")
    Taijutsu ("Körpertechnik")
    Genjutsu ("Illusionstechnik")
    Kenjutsu ("Schwerttechnik")
    Senjutsu ("Eremitentechnik")
Dörfer (die Farbe für das dazugehörige Reich ist äquivalent):

    Asatsuyugakure ("Das Dorf versteckt unter dem Morgentau")
    Amegakure ("Das Dorf versteckt im Regen")
    Iwagakure ("Das Dorf versteckt unter den Felsen")
    Kirigakure ("Das Dorf versteckt im Nebel")
    Konohagakure ("Das Dorf versteckt unter den Blättern")
    Kumogakure ("Das Dorf versteckt unter den Wolken")
    Kusagakure ("Das Dorf versteckt im Gras")
    Sunagakure ("Das Dorf versteckt unter dem Sand")
    Yugakure ("Dorf versteckt in heißen Quellen")
    Yukigakure ("Das Dorf versteckt unter dem Schnee")


Zurück zu "Fragen und Vorschläge"

cron